Inklusives Theater auf dem Reutlinger Marktplatz

Das Theater "die Tonne" hat mit seiner inklusiven Gruppe auf dem Reutlinger Marktplatz das Stück "Hierbleiben ... Spuren nach Grafeneck" aufgeführt. Dort hatten die Nazis 1940 über 10.000 Menschen mit Behinderung umgebracht. Viele Passanten verfolgten das rund zweistündige Theaterstück. Die Darsteller, die alle eine Behinderung haben, hätten selber den Wunsch geäußert, das Thema Euthanasie auf die Bühne zu bringen, so Tonne-Intendant Enrico Urbanek. Wegen Corona wurde aus dem Projekt schließlich ein Straßentheater ohne Eintrittsgeld. Das Ensemble spielt noch an verschiedenen Orten, unter anderem in Grafeneck (Kreis Reutlingen) am 18. Oktober.

02.10.2020 16:10

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App