Fährbetrieb am Bodensee Motoryacht kollidiert mit vollbesetzter Autofähre

Auf dem Bodensee vor Konstanz ist am Freitag eine Motoryacht mit einer vollbesetzten Autofähre kollidiert. Verletzt wurde niemand. Laut Wasserschutzpolizei fiel bei der Motoryacht kurz nach Verlassen des Sportboothafens in Staad der Motor wegen eines technischen Defekts aus. Der 56-jährige Eigner, der das Boot selbst steuerte, konnte nicht verhindern, dass das Schiff mit der Autofähre zusammenstieß, die zeitgleich aus dem Fährhafen Staad ausgelaufen war. An der Yacht entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Die Fähre konnte mit geringer Verzögerung weiterfahren. Betriebsstoffe waren keine ausgelaufen. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei dauern an.

Sendungsbezug: BW Studio Friedrichshafen, 11.7.2020, 6:30 Uhr

11.07.2020 07:07

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App