Calwer Oberbürgermeister begrüßt Umbau des KSK

Der Oberbürgermeister der Stadt Calw, Florian Kling (SPD), hält die Pläne zur Reformierung des Kommandos Spezialkräfte (KSK) für gerechtfertigt. Das Verteidigungsministerium will Mittwoch nach SWR-Informationen bekannt geben, dass das KSK verkleinert werden soll und Privilegien verlieren soll. Hintergrund sind rechtsextreme Vorfälle in der Einheit. Für den Oberbürgermeister von Calw sind die Maßnahmen des Ministeriums zwar drastisch, aber weitgehend nachvollziehbar. Vor allem, dass aktuelle Auslandseinsätze sofort beendet werden sollen, hält Kling für notwendig. Das KSK brauche Ruhe, um den Reformprozess gemeinsam mit externer Hilfe zu schaffen, so Kling. Eine Teilauflösung hält er wirtschaftlich für seine Stadt

Sendungsbezug: BW Studio Tübingen, 30.6.2020, 17:30 Uhr

30.06.2020 19:06

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App