Kriminalität in Rheinland-Pfalz Waldarbeiter werfen Fuchswelpen in Häcksler

Zwei Vorfälle mit Wildtieren sorgen in Rheinland-Pfalz für Aufsehen: Waldarbeiter sollen einen Wurf Fuchswelpen in einem Häcksler getötet haben und ein Mountainbiker hat laut Polizei in Maikammer einen Frischling mitgenommen. Mitarbeiter der Tierauffangstation in Maßweiler (Kreis Südwestpfalz) haben wegen der Füchse Anzeige erstattet. Demnach sei das Muttertier aus Versehen in einen großen Häcksler geraten. Die Arbeiter hätten bei ihrem Nachwuchs keine Überlebenschancen gesehen und die Welpen nachgeworfen. Ein Welpe sei gerettet worden. Wo genau die Waldarbeiten stattfanden, werde wegen Morddrohungen gegen die Arbeiter nicht bekanntgegeben. Gegen den Biker, der das Wildschwein mitgenommen hat, wird wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

22.05.2020 12:05

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App