Coronavirus und Covid-19 Burladingen: Trigema startet Mundschutz-Produktion

Die Mitarbeiter von Trigema in Burladingen (Zollernalbkreis) nähen seit Donnerstag Mundschutzmasken und Schutzkittel. Man habe zahlreiche Anfragen von Kliniken, Händlern und Institutionen bekommen, sagte Trigema-Chef Wolfgang Grupp dem SWR. Auch Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) habe sich direkt an das Unternehmen gewandt, mit der Bitte um Unterstützung. Zunächst sollen 10.000 Mundschutzmasken für das Zollernalb Klinikum entstehen. Bis kommende Woche will das Unternehmen die Kapazitäten steigern und 100.000 Masken in der Woche nähen können. Auch der Wäschehersteller Mey in Albstadt prüft derzeit, ob er seine Produktion teilweise umstellen kann.

19.03.2020 20:03

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App