Tierschutz in der Landwirtschaft Tierschutzbund droht Klöckner mit Strafanzeige

Der Tierschutzbund droht Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) mit einer Strafanzeige. Grund ist eine neue Verordnung zur Haltung von Muttersauen, die deren Situation weiter verschlechtere. Der Vorwurf lautet auf Meineid und Tierquälerei. Die Ministerin habe bei Amtsantritt geschworen, das Grundgesetz zu wahren, doch dieses werde mit der neuen Verordnung verletzt. Konkret geht es der Tierschutzorganisation um einen Passus aus der bisherigen Schweinehaltungsverordnung. Bislang habe es geheißen, dass eine Sau ihre Gliedmaßen in Seitenlage ungehindert ausstrecken können müsse. Weil ein Gericht feststellte, dass dies bei Haltung im Kastenstand derzeit nicht möglich ist, wolle Klöckner den Halbsatz nun streichen, sagte Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder.

14.01.2020 18:01

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App