Neues Klärschlamm-Recycling in Göppingen

Im Göppinger Klärwerk ist seit Donnerstag eine Anlage in Betrieb, die aus Klärschlamm Phosphor herausfiltert. Es ist die erste derartige Anlage in Baden-Württemberg. Bislang ist Deutschland vom Import des Rohstoffs aus dem Ausland abhängig - das will das baden-württembergische Umweltministerium ändern. Das Göppinger Klärwerk soll Vorreiter sein und zeigen, wie Phosphor aus Klärschlamm möglichst effektiv und kostengünstig zurückgewonnen werden kann. Land und EU unterstützen mit 2,2 Millionen Euro. Phosphor wird in Deutschland zur Düngung in der Landwirtschaft benötigt. Helmfried Meinel vom Umweltministerium sagt: Wenn alle Klärwerke in Baden-Württemberg Klärschlamm filtern würden, dann könnten mindestens 40 Prozent des Phosphorbedarfs gedeckt werden.

Sendungsbezug: BW Studio Stuttgart, 24.10.2019, 14:30 Uhr

24.10.2019 14:10

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App