Mobilfunknetz in Deutschland Streit um "lokales Roaming" - Gesetz auf der Kippe

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll für deutlich weniger Funklöcher in Deutschland sorgen. Doch das Gesetz, mit dem genau das geregelt werden soll, steht nach ARD-Informationen auf der Kippe. Denn über das sogenannte "lokale Roaming" gibt es Streit in der Bundesregierung. Lokales Roaming soll Funklöcher auf dem Land verhindern. Wenn dort nur ein Anbieter einen Sendemast gebaut hat, sollen Kunden eines anderen Anbieters das Netz einfach mitnutzen können. Der Betreiber des Sendemastes bekäme dafür Geld vom anderen Anbieter. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) streiten aber noch über Details. Um was genau, hören Sie im Audio.

07.02.2019 04:02

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App