Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie Kundgebung in Ulm für mehr Toleranz für Queere

Auf dem Ulmer Münsterplatz haben am Montagabend rund 250 Menschen an einer Kundgebung für mehr Toleranz gegenüber homo-, bi-, inter- und transsexuellen Menschen teilgenommen. Anlass war der Internationale Tag gegen die Diskriminierung der queeren Gruppen. Mehrere Rednerinnen und Redner des Vereins "Young and Queer Ulm" und politischer Parteien aus Ulm wiesen darauf hin, dass queere Menschen sich nach wie vor Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt ausgesetzt sehen. Am Dienstag feiert die Stadt Ulm den Diversity-Tag, der die Vielfalt der Menschen in der Arbeitswelt aufzeigen soll - von Geschlechtsidentität über sexuelle Orientierung bis zu Nationalität und Alter.

17.05.2021 20:05

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App