Coronavirus und Covid-19 Modehaus verkauft Klopapier und darf offen bleiben

Das Emmendinger Modehaus Blum-Jundt hat sein Sortiment umgestellt und bietet neben Blusen, Hosen und Taschen auch überlebensnotwendige Pandemie-Artikel wie Desinfektionsmittel, Klopapier und Nudeln an. Damit gilt es jetzt als Drogeriemarkt und darf trotz hoher Inzidenzwerte im Landkreis Emmendingen seine Türen öffnen. Das Familienunternehmen will mit seinem "ersten deutschen Klopapier Flagship Store" ein Zeichen setzen: Das Konzept soll Schule machen. Inhaber Marcel Jundt (Audio) hofft auf Nachahmer. Denn wenn es möglich ist, bei Aldi Kleider zu kaufen, müsse es seinem Modehaus auch gestattet sein, Klopapier zu verkaufen, so der Firmenchef.

19.03.2021 12:03

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App