Bildung in Corona-Zeiten Streit um Verbot von Microsoft Teams in RP

Wegen datenschutzrechtlicher Bedenken soll das Microsoft-Videokonferenzprogramm Teams nach dem laufenden Schuljahr an den Schulen in Rheinland-Pfalz verboten werden. Dagegen wandte sich nun die Landesschülervertretung. Vorstandsmitglied Max Schmitt sagte dem SWR, Teams sei eine gute Alternative, die funktioniere. Die Lernplattform des Landes, Moodle, sei dagegen instabil. Ebenso verhalte es sich mit dem erlaubten Videokonferenzsystem BigBlueButton. Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) verwies dagegen "auf eine ganz klare Ansage unseres Landesdatenschutz-Beauftragten" (Video). Gerade mit Moodle hatte es zu Beginn des Distanzunterrichts im zweiten Lockdown massive Probleme in Rheinland-Pfalz gegeben.

18.02.2021 21:02

SWR Aktuell

Nachrichten für den Südwesten
Web, Radio, TV, App